Anfrage an Professor Michael Butter, Richard Gage von AE911Truth.org an die Uni Tübingen einzuladen

Dr. Michael Butter, Professor für Amerikanistik an der Universität Tübingen, gibt derzeit mehrere Interviews in Zeitungen zum Thema „Verschwörungstheorie“ (ein von der CIA besonders propagierter Begriff seit ihrem Memo 1035-960 für Kritiker der US-Regierung). Dabei vertritt Butter implizit die These, dass die Anschläge am 11. September so verlaufen seien, wie die Bush-Regierung uns erzählte, ohne jedoch auf nähere Fakten einzugehen. Wer aus naturwissenschaftlicher Sicht diese Vorgänge untersucht, stellt fest, dass a) entweder mehrere die Naturgesetze brechende Wunder an 9/11 geschahen, oder b) der Gebrauch seiner Vernunft von Butter als „Verschwörungstheorie“ bezeichnet wird.

Wie beurteilt Professor Butter die Fakten und wäre er bereit, mit Richard Gage diese zu diskutieren? Eine offene Anfrage an ihn vom 4. April 2018.

———————————————————

Sehr geehrter Herr Professor Butter,

am 16. Mai dieses Jahres kommt Richard Gage, Architekt AIA in San Francisco und Vorsitzender von Architects & Engineers for 9/11 Truth, in die Schweiz.
Ich frage Sie an und bitte Sie, Richard Gage morgens oder am Nachmittag am 17. Mai an die Universität Tübingen für einen Vortrag mit Debatte einzuladen.
Ein mögliches Thema wäre: Brand oder Sprengung – ein Vergleich der Hypothesen zur völligen Zerstörung der drei WTC-Gebäude am 11. September 2001.

Gage vertritt fast 3000 Architekten und Ingenieure, die eine Neuuntersuchung der Zerstörung der drei Hochhäuser in New York am 11. September fordern.
Relevante Beobachtungen wie z.B. der freie Fall von WTC Gebäude 7, geschmolzenes Eisen und Molybdän und die Pulverisierung von Beton, sollten in eine Untersuchung einbezogen werden.
Dass Sprengungen die Ursache der Zerstörungen der drei Hochhäuser waren, erklärt schlüssig alle gemachten Beobachtungen, wie sie in der von Gage mit verfassten Zusammenfassung „Jenseits der Täuschung“ aufgeführt sind: http://www.ae911truth.ch/jenseitsdertaeuschung.pdf .
Die offiziellen Untersuchungen der Regierungsbehörde NIST hingegen weisen Merkmale von wissenschaftlichem Betrug und Fälschung auf. Sie stellen schwere ethische Verletzungen dar, wie Physikprofessor Dr. John Wyndham (http://www.scientistsfor911truth.org/docs/IEEE_Ethics_Paper_030714.pdf ) und Prof. Dr. David Ray Griffin (www.ae911truth.ch/drg-wissenschaftlichemethodewtc7.pdf) darlegen.
Der Forensiker und Baustatiker Prof. Leroy Hulsey, erstellt an der University Alaska Fairbanks eine wissenschaftliche Analyse und Studie, deren vorläufige Ergebnisse 2017 aufzeigen, dass das WTC-Gebäude 7 nicht durch Brand allein eingestürzt sein kann:
http://ine.uaf.edu/media/92216/wtc7-structural-reevaluation_progress-report_2017-9-7.pdf.

Der Einsturz beschäftigt weiter viele Menschen, da die offiziellen Erklärungen (Brand als einzige Ursache) z.T. den Naturgesetzen widersprechen.
Medien informieren meist einseitig, argumentieren mit logischen Fehlschlüssen und nennen weder relevante naturwissenschaftliche Fakten noch diskutieren sie diese mit Naturwissenschaftlern und Ingenieuren.
Wissenschaft hat einen ethischen Auftrag, der darin besteht, die Wahrheit durch Verifizierung und Falsifizierung von Hypothesen zu ermitteln. Darin liegt auch die Verantwortung der Ingenieurswissenschaft gegenüber der Gesellschaft. Im Interesse von Austausch, Frieden und Wertschätzung im Miteinander gehört es, dass diese Diskussion an einer Hochschule im wissenschaftlichen Rahmen stattfindet.

Wenn Sie der Auffassung sind, dass sich alle gemachten Beobachtungen mit der offiziellen Brandhypothese vereinbaren lassen, wie ich es implizit den Interviews mit Ihnen entnehme, dann können Sie Ihre Position zu den naturwissenschaftlichen Fakten erläutern, bzw. einen Physiker oder Baustatiker Ihrer Wahl die naturwissenschaftliche Gegenposition einnehmen lassen.
Ich bitte Sie deshalb, die Verantwortung im öffentlichen Interesse wahrzunehmen und Richard Gage an die Universität Tübingen zu einer Veranstaltung einzuladen.
Unterstützt wird diese Anfrage und das Anliegen von Chemieprofessor em. Dr. Volker Ullrich (Triboltingen TG).

Wenn es Ihnen nicht möglich sein sollte, Richard Gage einzuladen, dann bitte ich Sie um eine Antwort auf folgende Fragen:
1) Wie erklären Sie den symmetrischen Einsturz von Gebäude 7 im freien Fall über 2.25 s?
2) Wie erklären Sie den abrupten Beginn und den Weg des grössten Widerstands aller drei Einstürze von WTC 1, 2 & 7?
3) Wie erklären Sie das kippende Oberteil des Südturms, das mit einem Drehmoment eine rotierende Dynamik entwickelt und sich jäh in der Luft in Einzelteile auflöst, so dass auch unten keine zusammenhängender Block zu finden ist?
4) Wie erklären Sie die Beschleunigung von 2/3 des freien Falls beim Stahlskelett beider Zwillingstürme, die nach unten sich (mit einem Sicherheitsfaktor 3-5) verstärkten, und zugleich so viel Energie verfügbar war, um fast den ganzen Beton zu pulverisieren und Stahlträger über hundert Meter lateral herauszuschleudern?
5) Wie erklären Sie die Entstehung von Eisenkügelchen und Molybdän, die in offiziellen Untersuchungen der Staubproben der USGS (US Geological Survey) und anderer Forscher gefunden wurden?
6) Wie erklären Sie die Telefonanrufe, die technisch aus den Flughöhen niemals mit mobilem Handy erfolgt sein konnten, wohingegen bei einigen Angehörigen die Nummern auf dem auf dem Display anzeigten, und keine Onboardphones in der 757 z.B. bei Flug AA77 eingebaut waren?
7) Wie erklären Sie die seismischen Signale, die auf Explosionen hinweisen, die zeitlich vor den mit Radar gemessenen Einschlägen der Flugzeuge liegen?
8) Wie deuten Sie die forensische Beobachtung, dass 1100 Leichen verschwunden bzw. wahrscheinlich pulverisiert sind und Knochenfragmente auf umliegenden Hochhäusern gefunden wurden?
9) Wie stehen Sie zu dem (oben genannten) Ethik-Paper von Prof. John Wyndham, der NIST schwere ethische Verletzungen und Betrug vorwirft?
10) Wie beurteilen Sie den Nachweis von Nanothermit im Staub des WTC von dem Team um Prof. Niels Harrit, deren Arbeit u.a. von Physikprofessor David Griscom (mit Hirschindex 57 – http://www.davidgriscom.com/ ) peer-reviewed und als überaus hervorragend bewertet wurde?

Diese Anfrage und Ihre Antwort möchte ich für eine spätere Dokumentation zur Forschung an 9/11 veröffentlichen, da Sie als Wissenschaftler in einem öffentlichen Amt stehen.
Für Ihre Antwort danke ich Ihnen.
Mit freundlichen Grüssen
Andreas Bertram-Weiss

————————————————-
»Es ist hinreichend einfach, eine [logisch stimmige] Theorie zu finden, solange man sich damit zufriedengibt, die Hälfte der Beweise unberücksichtigt zu lassen. … Der moralische Charakter, der für die Suche nach der Wahrheit erforderlich ist, ist eine unerschütterliche Entschlossenheit, alle Beweise zu berücksichtigen.« Wissenschaftsphilosoph Alfred North Whitehead (in: David R. Griffin, Der mysteriöse Einsturz von World Trade Center 7)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.